Waffenführerschein

Waffenführerschein

DER WAFFENFÜHRERSCHEIN

Nachweis für den sachgemäßen Umgang mit Schusswaffen (Waffenführerschein):

Aus der 2. Waffengesetz-Durchführungsverordnung (2. WaffV) ist zu entnehmen, dass sowohl zur Antragstellung als auch im Zuge der Überprüfung der Verläßlichkeit (§25 WaffG) der Nachweis über den sachgemäßen Umgang mit Schußwaffen zu erbringen ist.

Der österreichische Waffenfachhandel hat zu diesem Zweck das Instrument des sog.  ”Waffenführerscheines” geschaffen, mit dessen Absolvierung die Forderung des Gesetzgebers erfüllt wird.

Einen Nachweis (Waffenführerschein) braucht ein Antragsteller oder Besitzer eines waffenrechtlichen Dokumentes (Waffenbesitzkarte oder Waffenpass), außer er ist Inhaber einer gültigen Jagdkarte, Organ des öffentlichen Sicherheitsdienstes oder er kann Nachweis über die regelmäßige Teilnahme an Schießsportveranstaltungen (Ergebnislisten) erbringen. Der Waffenführerschein muss nicht zum Zeitpunkt der Überprüfung vorliegen, er kann auch (ca. 8 Wochen) nachgereicht werden.


Die Waffenführerschein Kursgebühr beträgt € 45,- inkl. MWSt. inkludiert ist eine Leihwaffe mit Munition
Die Schulung in Theorie und Praxis dauert ca. 1-2 Std. (inkl. Übung am Schießstand)

Wie melde ich mich an?

Zur Terminvereinbarung hier klicken